Wir haben für Euch Leitungssucher unter die Lupe genommen!

Um sicher und zuverlässig in die Wand bohren zu können, benötigt man einen zuverlässigen Wandscanner. Bei gutem Werkzeug gilt immer: Lieber sauber recherchieren und Qualität kaufen, bevor man ein paar Euro in unzuverlässiges Equipment versenkt.

Der Favorit von Bosch

Beim Vergleich der unterschiedlichen Modelle hat uns der Bosch Professional GMS 100 M überzeugt. Für uns ist der Leitungssucher aus dem Hause Bosch der Testsieger aus unserem Favorit Test. Er besticht durch sehr genau Messergebnisse.

Read More

Testberichte in der Übersicht

Im Leitungssucher Test haben wir uns unterschiedlichen Modellen gewidmet. Welche Modelle uns überzeugt haben, könnt ihr in unserer Rubrik "Die besten Leitungssucher" einsehen. In einer Tabelle können die Testergebnisse und Eigenschaften der Leitungssucher verglichen werden.

Read More

Leitungssucher von Bosch

Bosch gehört zu den bekanntesten Herstellern von Leitungssuchern und Wandscannern. Hier findet ihr den Testbericht des Bosch PMD 10.

Read More

Leitungssucher TestLeitungssucher Test

Mit einem Leitungssucher lässt es sich leicht vermeiden, dass man ständig in Leitungen bohrt. Heutzutage kaufen ihn immer mehr Kunden gerne im Internet, weil gerade so die Preise etwas günstiger ausfallen. Für das Gerät spielt aber nicht nur der Preis eine große Rolle. Wer sich das anschaffen möchte, wird bestimmt sein besonderes Augenmerk auf die Zuverlässigkeit legen.

Worauf sollte man bei Leitungssuchern achten?Wandsanner Test

Das wichtigste Kriterium des Leitungssuchers ist die Erfassungstiefe. Der Kunde kann die ausführlichen Informationen zu diesem Punkt in der Produktbeschreibung lesen. Das Gerät kann zum Beispiel eine Erfassungstiefe bei Stahl bis zu 60 mm haben, bei Kupfer bis zu 50 mm und bei stromführenden Leitungen etwa 30 mm. Das Gerät sollte ein längeres Kabel haben, dann ist der Nutzer freier in seiner Bewegung oder über einen Batteriebetrieb verfügen.
Ein Wandscanner sollte auch nicht schwer sein, eine schmale Ausführung leistet immer gute Dienste. Das Suchen nach den elektrischen Leitungen erfolgt parallel. Die Kalibrierung wird oft automatisch durchgeführt, dauert jedoch manchmal relativ lange.
Bei manchen Geräten ist die Anzeige mit ihrem Lauflicht ein bisschen verspielt und wenn sich die Tonsignale wechseln, ist das irritierend. Man wiederholt das Überfahren der „Fundstelle“ und beseitigt etwaige Zweifel. Die Strom führenden Leitungen können fast punktgenau angezeigt werden. Bei Balken und Trägern müssen das Lauflicht sowie ein Dauerton die Lage anzeigen, und das über eine ganze Breite. Einige Geräte sind nicht besonders teuer und werden nur für das Suchen nach Metall sowie Strom gebraucht. Sie haben eine Einschränkung. Bei diesen Leitungssuchern gibt es dann auch keine automatische Kalibrierung, diese erfolgt jedoch über ein Stellrad. Für manche Kunden scheint diese Tatsache nicht akzeptabel zu sein, die anderen aber passen sich gut an und mit einem perfekten Fingerspitzengefühl können sie schon bald mit dem Stellrad ganz fein kalibrieren. Solche Geräte lassen sich von der Metallsuche auf Leitungssuche umschalten, sie sind gerade im Bereich der Elektrizität sehr zuverlässig. Die Ortung wird durch eine Diode, welche rot blinkt, und durch einen unterbrochenen Signalton angezeigt.

Was macht einen guten Wandscanner aus?Vorteile von Leitungssuchern

  • Zoomfunktion
  • Ortungstiefe
  • Einfache Kalibrierung
  • Genauigkeit in der Messung
  • Erkennt unterschiedliche Materialien
  • Visuelle Anzeige, Display oder Ton

Ein Wandscanner muss immer gut ausgestattet sein. Die Suchfunktionen sollte jeder direkt wählen dürfen. Gute Dienste leisten bei der Metallsuche zum Beispiel die Zoomfunktionen, bei Holz ist der Deepscan ein Vorteil. Das sind die Lupen, welche einfach ein ziemlich genaues Orten möglich machen.
Gute Wandscanner können nicht nur Strom, Holz und Metall unterscheiden, sie unterscheiden auch magnetische sowie nichtmagnetische Materialien. Für einige Nutzer kann gerade dieser Faktor eine entscheidende Rolle spielen. Das Gerät sollte die Genauigkeit bei mehrfachem Überfahren der Ortungsstelle steigern.
Besonders große Geräte können nur von größeren Händen gut geführt werden. Die Ortungstiefe ist manchmal tiefer als es in der Betriebsanleitung zu lesen ist. Ein gutes Kriterium für die meisten Leitungssucher ist auch die Tatsache, dass die Anzeige über die Kette der Leuchtdioden sauber sowie unmissverständlich ist. Nähert sich ein Objekt an, steigt die Anzahl der Dioden, die rot leuchten. Wird das Gesuchte gefunden, sollte das durch die grüne Anzeige, durch den Dauerton ausgewiesen sein.
Wie man sieht, gibt es so einiges, was der Kunde beim Kauf eines Leitungssuchers zu beachten hat. Und es lohnt sich, alle Punkte sorgfältig durchzugehen, denn davon hängt die Qualität der zukünftigen Arbeit ab.

Wie erkennt man gute Leitungssucher?

Wenn jemand sich ein geeignetes Gerät sucht, sollte er vor allem den Testbericht lesen. Nur so sieht er sofort die Vorteil und auch Mängel einzelner Modelle. Ganz schnell kann der Kunde sich ein Bild von der Qualität machen, wenn er sich die Skala der Bewertungen im Testbericht anschaut. Hier gibt es auch dann die Informationen zu den Preisen. Sehr wichtig sind die Rezensionen der Käufer, da sie schon das Gerät genutzt haben und genau wissen, was gut funktionierte oder was besser sein könnte. Einige geben den Lesern wertvolle Tipps oder erklären, welche Details zusätzlich hinzugefügt werden müssen, um eine tadellose Arbeit leisten zu können.

Was kann ein Leitungssucher?

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close